Das Jahr 1970 wird als das Gründungsjahr der „Gaßhenker“ bezeichnet. Am Faschingsdienstag dieses Jahres zieht eine schon etwas größere Gruppe von Faschingsnarren durch den Erlanger Vorort. Man hat sogar ein Prinzenpaar gekürt; Jonny I (Hanisch) und Dieter I. (Mößmer): Das einzige rein männliche Prinzenpaar in der Geschichte der Gesellschaft – wohl in Anlehnung an das närrische Kölner Dreigestirn, das ja ebenfalls nur aus Männern besteht – winkt seinen närri-schen Untertanen huldvoll von einem Wagen mit dem Wahrzeichen der Brucker Kirche, herab zu. Georg Richter zieht mit seinem Traktor den ersten „Prinzenwagen“ (Presse-notiz der Stadt Erlangen vom 11.2.70).