Bei der Auswahl des Prinzenpaares für die Session 1993/94, Detlev I. und Ellis I. (Zimmermann), das am 7.1. im Redoutensaal gekrönt wird, haben wir leider kein so gutes Händchen. Die prinzlichen Hoheiten verschwinden genauso schnell von der Gaßhenker-Bildfl äche, wie sie aufgetaucht sind. Besser läuft’s da schon mit Tobias II. (Krebs) und Corinna I. (Betzel). Tobias startet hier seine Gaßhenker-Karriere und ist heute als Jungpräsident und Büttenredner bekannt und beliebt.

Helmut Frenzel wird der zweite „Till-Träger“ bei den Gaßhenkern und Adolf Zellner zum siebten Senator ernannt.

Bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ergeben sich gravierende Änderungen in der Vorstandschaft: Hans Siegel löst Uli Häfner als 1. Vorsitzenden ab. 2. stellvertretende Vorsitzende wird Liz Seibert, Schriftführerin Adelgunde Baier und Schatzmeister Paul Günter Gilson; zum Leiter des Aktivencorps wird Karl-Heinz Diedler und zum Chef der Bauabteilung Harald Brater gewählt. Die anwesenden Mitglieder beschließen einstimmig, Martin Scheidig zum zweiten Ehrenmitglied nach Dr. Dietmar Hahlweg zu ernennen.

Um den vereinsinternen und -externen Ehrungen gerecht zu werden, wird ein neues Arbeitsteam ins Leben gerufen: Das „Ordenskapitel“ nimmt seine Arbeit auf.